Schriefers

info

Mönchengladbach

Schriefers, Ortsteil von Rheindahlen. Ortausgang Richtung Erkelenz an der B57

Oktober 2011

Die Mühle ist durch Verfall bedorht. Ein Mühlenverein hat sich zum Ziel gesetzt, die Mühle zu erhalten. Machen Sie also mit . Anfang Dezember 2011 scheinen die ersten Baumaßnahmen zu beginnen

April 2013

Die Mühle ist übers Mauerwerk renoviert. Die weiteren Arbeiten siehe diesen Artikel [326 KB] .
Info zur Mühle

November 2014

Stand der Renovierung der Mühle auf RP Online

Die Mühle im neuen "alten"Glanz

So grüßt sie die Gäste aus Richtung Erkelenz
So grüßt sie die Gäste aus Richtung Erkelenz schön, so eine schicke Mühle wieder in der Stadt zu haben

Info zur Mühle

Dieser Turm ist 14 Jahre jünger als der in Gerkerath. Gemahlen wurde bis kurz vor den ersten Weltkrieg. Seit 1926 ist er in Familienbesitz. Zwischen den großen Kriegen trug er noch die ursprüngliche Haube, aber ohne Ruten.
!945 kam es zu einem großen Brand. Die Haube wurde vernichtet, die robuste
Inneneinrichtung aus Eichenholz schwelte tagelang. Aus den Resten wurden
Krippenfiguren für St. Helena in Rheindalen geschnitzt.

Seit 1973 schützt ein Zeltdach das denkmalgeschützte Bauwerk.
aus "http://www.xn--windmhlen-am-niederrhein-zsc.de/mgrheind.htm"

Schriefers Mühle aus XXI 227f

1747 erbaut. 1819 gehört die Mühle einem Adam Dahmen. Andere Müller sind Herx, Gripekoven,Knüpkens Pillen. Seit dem 1.Weltkrieg wurde hier kein Korn mehr gemahlen. 1945 durch Brandstiftung vollständig ausgebrannt.

Im Juni 2012 sind die ersten Instandsezungsmaßnahmen erfolgreich abgeschlossen. Siehe hierzu einen Artikel der Westdeutschen Zeitung [250 KB] vom Juni des Jahres.

Mühlenbilder

Die Erneuerung scheint zu beginnen Dez. 2011

dezember 2011
dezember 2011

Stand der Arbeiten Mai 2013

Stand März 2015

neu gestalteter Eingangsbereich
Front
alte Tür

Mühlentag 2015

1.etage, blick aus den Fenster
2. etage
doku
1910
nach dem krieg
nach dem krieg, eine ruine

2017 ein Auftakt

die weitere Nutzung der Mühle war Gegenstand eines Artikels des Report am Sonntag vom 1.1.2016.
Hier der Artikel [1.631 KB]

In den Rheydter Jahrbüchern XXXXXXXV (Seite 251ff) schildert Michael Schmitz, Gründungsvorsitzender des Fördervereins Schriefersmühle e.V. die weiteren Planungen bezüglich der weiteren Nutzung und des Ausbaus der Mühle

Mühlenverein erhält Förderung

120.000 Euro für die Schriefersmühle

Mönchengladbach. Staatsminister a.D., Harry Kurt Voigtsberger, überreichte den Bescheid an den Förderverein. Von Eva Baches
Artikel aus RP-Online

2019 Neue Haube für Flügel im Oktober

Oktober 2019: Nach Informationen aus der Presse soll jetzt sowohl ein neues Dach als auch Flügel angebracht werden. Wenn man diese Konstruktion sieht, merkt man, welche Kräfte Wind entfalten kann Weiteres Hier

November 2019

Und weiter geht die Entwicklung unsere Mühle. Hier einArtikel der Westdeutschen Zeitung [484 KB] vom 6.November.2019

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren