Kohr

Luisental /Kohr

Mitten in Kohr (Cuhr)
Mitten in Kohr (Cuhr) Das Wege und Ablasskreuz steht in einer kleinen Grünanlage nördlich der Straßeneinmündung Luisental in die Kohrstraße. Es ist ein schlichtes, weiß gefasstes Ablass- und Wegekreuz, inschriftlich bezeichnet 1888, in historistischem Stil errichtet und in einer kleinen Grünanlage vor einer Hecke an der Einmündung Luisental in die Kohrstraße stehend. Über der Sockelplatte gestufter Unterbau, übergehend in ein sich verjüngendes Mittelteil unter einer profilierten, dachförmig sich verjüngenden Basis für den Kreuzstamm. Im Mittelteil ist eine Inschriftentafel aus Blaustein angebracht, deren Text lautet: Mein Jesus / Barmherzigkeit / 100 Tage Abl. / 1888 / Errichtet v. Familie Schryen / Hünshoven. Kreuzstamm und Balken mit aufgelegter flacher Rahmung und stumpfen Balkenenden, Metallcorpus und INRI-Tafel. Das Objekt ist bedeutend für die Geschichte des Menschen und für Städte und Siedlungen. Für seine Erhaltung und Nutzung liegen wissenschaftliche, insbesondere ortsgeschichtliche und volkskundliche, sowie religionsgeschichtliche Gründe vor. Das Objekt ist als Baudenkmal schützenswert.

Inschrift

Info

errichtet 1888

siehe sakrale Kleindenkmäler -> Kreuze Ehrenmale MG I

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren