Waldnielerstr

Gedenkstätte

info

Beschreibung
Das eiserne Wegekreuz mit Metallkorpus wird laut mündlicher Überlieferung zum Gedenken an einen hier verübten Mord an einer Bauernmagd aufgestellt. Am unteren Ende des Kreuzstammes ist die Jahreszahl der Errichtung 1862 zu lesen. Bis zum Jahre 1962 ist das Wegekreuz mit einem Gitter umzäunt. Dann wird eine Gedenktafel zu Ehren der Gefallenen der beiden Weltkriege errichtet. Diese Granittafel befindet sich in einem sich treppenartig nach oben verjüngenden Klinkeraufbau. Das Kreuz schließt die Anlage nach oben hin ab.

März 2009: Das Kreuz ist erkennbar weg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren