Wanlo

  • am Kappelshof
  • Plattenstr Ortausgang Keyenberg
  • Schwalmerhaus
  • Kukumerstr
  • Im Tal
  • Haus Wildenrath
  • An der Kirche

Info

errichtet 1868, restauriert 1994/95
siehe sakrale Kleindenkmäler -> Kreuze Ehrenmale MG I

Das Objekt liegt an der Einmündung der Straße 'Am Kappelshof' in die Straße 'Stahlenend'. Das Wegekreuz in Form eines Schaftkreuzes auf einem querrechteckigen, zweistufig gegliederten Unterbau. Blockartiger Sockel mit Inschrift, dreiseitige kleine Konsole am Kreuzesfuß, darüber sehr hohes neugotisches Kreuz mit abgeschrägten Kanten.

Inschrift:

IHS / Dies Kreutz ward gesetzt im / Jahre des Herrn 1868, von / Paula Freifrau von Pelser / Berensberg / Sie bittet um ein frommes Gebet / für sich und ihre Familie. / Viehoff / in Düsseldorf

Das Objekt ist aus orts- und sozialhistorischen Gründen als Baudenkmal schützenswert.

Recherche:

Gefunden habe ich Spuren von Ihr in der liste der rheinischen Auswanderer 1877. Die Familie scheint wohlhabend gewesen zu sein, vielleicht aus der Gruppe Peltzer Aachen

am Kappelshof

Neugotisches Kreuz von 1868
Neugotisches Kreuz von 1868 das Kreuz wurde 1868 von der Freifrau Paula von Pelser-Berensberg errichtet, die Besitzer des Kappelhofes waren. Es wurde in der bildhauerwerkstatt Viehof Düsseldorf hergestellt. 1994/1995 wurde es durch die Werkstatt Schneider restauriert. aus II 52

Inschrift

Inschrift
Inschrift IHS / Dies Kreutz ward gesetzt im / Jahre des Herrn 1868, von / Paula Freifrau von Pelser / Berensberg / Sie bittet um ein frommes Gebet / für sich und ihre Familie. / Viehoff / in Düsseldorf

Zwischen Keyenberg & Wanlo

Hecksstr
Hecksstr Das kreuz stammt aus dem Beginn des 20 jhd und dient als Prozuessionskreuz aus II 54 Das Objekt liegt am südlichen Ortsausgang Wanlos an der Straße nach Jackerath. Ein kleines Schaftkreuz mit Metallcorpus auf mehrfach gestuftem, pfeilerartigem Unterbau. Dreifach gestufter, quaderförmiger Unterbau mit girlandenförmiger Schmuckform (Feston) auf der vorderen Ansichtsfläche. Eine doppelte Glockenleiste (Karnies) leitet in das hochrechteckige Mittelteil über, dessen obere Ecken viertelkreisförmig eingeschnitten sind. Die vordere Ansichtsfläche ist zur Aufnahme einer - heute fehlenden - Inschriftplatte mit einem profilierten Rahmen eingefasst. Mehrfach durch konvexe und konkave Wülste gegliederte Basis als Übergang zum Kreuzstamm, der einen Corpus und Inschrifttafel (INRI) aus Metall trägt. Das Objekt ist aus orts- und sozialhistorischen Gründen als Baudenkmal schützenswert.

Schwalmerhaus

Schwalmerhaus im Verbund

Kuckumerstr

in der Kurve am Haus Wildenrath nach Kuckum
in der Kurve am Haus Wildenrath nach Kuckum das Kreuz ersezt ein altes Kreuz, das durch einen Autounfall in den 50ziger Jahren zerstört wurde Hier ist die erste Station der dahlener Trierpilger und dienst als Prozessionskreuz

Im Tal

dieses Kreuz stammt aus dem Jahre 1898. Hergestellt hat es H.Laumen aus Erkelenz 1898. Es wird von der Bruderschaft gepflegt und heißt daher Bruderschaftskreuz Denkmalliste: Das Objekt liegt an der Einmündung der Straße 'Im Tal' in die Hochstraße östlich des Ortskerns von Wanlo. Das Wegekreuz auf annähernd quadratischer Bodenplatte mit mehrfach gegliedertem Unterbau. Über einer mehrfach gegliederten Glockenleiste (Karnies) erhebt sich ein vierseitig übergiebeltes Mittelteil mit Spitzbogennischen und einer konsolengestützten Platte Die Basis des Kruzifixes ist als gegliedertes, profiliertes Schaftteil ausgebildet, das Schaftkreuz trägt einen Metallcorpus und zeigt abgeschrägte Balkenenden.

Das Unterteil trägt die Inschrift:

O Christ: Hier denk / Welch ein Geschenk: / Für dich dein Gott / Äm Kreuze hängt:

Die Spitzbogennische der Vorderseite trägt die Inschrift: Mein Jesus Barmherzigkeit !

Das Objekt ist aus ortsgeschichtlichen, sozialgeschichtlichen sowie kunsthistorischen Gründen als Baudenkmal schützenswert.

Marienkapelle Wildenratherhof

Die Marienkapelle ist um 2 Wegekreuze erweitert worden

Ehrenmal an der Kirche

kreuz an der Kirche