MG Mennrath

Info

Rheindahlen


Das dies eine Kapelle ist, liegt daran, das meine Mutter ihres Zeichens gebürtige Mennratherin (Frenzen) immer von einer Kapelle sprach.
Der Bildstock liegt in der Feldflur nordwestlich des Priorshofes und westlich der Flur "An der Priorshecke" am Weg nach Baum und Mennrath. Freistehender Bildstock, gemauert aus dunkelroten Ziegelsteinen unter einem in moderner Zinkstehfalzdeckung eingedeckten Satteldach. Strebepfeilerartig vorgesetzte Baukörperecken mit zurückspringenden, sehr schmalen Wandflächen auf den Traufseiten prägen den auf rechteckiger Grundfläche errichteten Bildstock. Ein flacher Sockel, der mit Ziegelformsteinen als Hohlkehlengesims abschließt, und ein umlaufendes, aus einer Reihe liegender Formsteine gebildetes Gurtgesims gliedern den Wandaufbau. Die nach Osten weisende Front verjüngt sich unter einem gestauchten Spitzbogen stufenartig und nimmt in einer tief liegenden Nische ein Sandsteinrelief auf, das den Hl. Matthias darstellt und hinter einem verglasten, modernen Flügelrahmen aus Metall verschlossen ist. In der darunterliegenden Wandfläche ist eine weiße Marmorplatte vermauert mit der Inschrift: H. Apostel Mathias bitte für uns! Errichtet von der St. Mathias-Bruderschaft 1882. Dem Bildstock liegt ein halbrund ausgeformter, aus Ziegelsteinen gebildeter Mauerbogen vor, der ein modernes, schmiedeeisernes Gitter trägt und eine Beetbepflanzung schützt. Drei mächtige Linden stehen um den Bildstock.

Das Objekt ist bedeutend für die Geschichte des Menschen und für Städte und Siedlungen. An seiner Erhaltung und Nutzung besteht ein öffentliches Interesse aus wissenschaftlichen, insbesondere religionshistorischen und volkskundlichen Gründen.

Pilgerstart

Mathiaskapelle
Mathiaskapelle zwischen Mennrath und Wickrathahn

Aufschrift

Inschrift
Inschrift Heiliger Apostel Mathias bitte für uns

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren