Sie sind hier: Startseite » Kreuze Ehrenmale MG » Hardt » Hamern

Hamern

info

Hamern ist ein Teil von Venn und dies wiederum ein Teil von Mönchengladbach, Nordrheinwestfalen.

Hamer Dorfplatz

Schlichtes Holzkreuz
Schlichtes Holzkreuz

info

Honschaftskreuz für die Gefallenen der Honschaft
siehe sakrale Kleindenkmäler -> Kreuze Ehrenmale MG I
siehe auch unten.

Höfgenweg Ecke Hamernweg

Hamer Krüz
Hamer Krüz ehemals gelegen an der Mauer des Schulgebäudes 1815 wurde es im jetzigeb Zustabd 1984 von der Honschaft als "et Kapellche" fertiggsetellt aus II31

aus Pfarrbrief März 2015

Das Hamerner Holzkreuz steht im Ortsteil Hamern neben der Straßengabelung Hamerweg - Höfgenweg auf dem Dorfplatz. Diese Kreuz ist wohl das älteste der Gemeinde. Es befand sich an der "alten Schule" ganz in der Nähe des jetzigen Standortes. Das Schulgebäude wurde bereits 1825 errichtet und es ist anzunehmen, dass dieses Kreuz gleichzeitig angebracht wurde. Das Schulgebäude ging 1966 in den Besitz eines Krefelder Bürgers über. Der neue Besitzer ließ bei der umfangreichen Renovierung des Gebäudes das Kreuz abnehmen und stellte dieses sicher. Die Herrn Heinrich Meer und Clemens Werens erwarben von dem Besitzer des alten Schulgebäudes den Corpus. Experten haben bestätigt, dass das Kreuz auch künstlerichen und historischen Sicht wertvoll sei und es einen würdigen Platz finden sollte. Die aufwendigen Restaurierungskosten wurden von der ganzen Gemeinde getragen. Die Bürger des Ortsteils Hamen suchten einen geigneten Platz für die gefallenen Söhne, um ein Ehrenmal zu errichten und wollten dieses mit dem Kreuz in Verbindung bringen. Zu Chrsti Himmelfahrt 1984 war die Einweihung des alten Kreuzes. So wurden Kreuz und Mahnmal an der Stelle errichtet, auf der sie heute noch stehen. Das Ehrenmal wurde so errichtet, das es gleichzeitig auch als Segensaltar bei der Fronleichnamsprozession dienen konnte.
Quelle Pfarrbriefe 02 1983 und 01 1984
Überarbeiteter Text von Heribert Foerster