Sie sind hier: Startseite » Mühlen » Historisch Wasser » Rheydt

Hayden Rheydt

Bottbachmühle

Die Bottbachmühle - eine Papiermühle - lag am Bottbach, einem Nebengewässer der Niers, gegenüber dem früheren Amtsgericht.

aus XXXXXI S55
die Bottbachmühle wurde 1744 wurde als Erbpachtmühle des Hauses Odenkirchen errichtet. 1812 kam sie in Privatbesitz. 1837 würde sie als Zwirnmühle bezeichnet. Vermutlich 1868 war der Mühlenbetrieb schon eingestellt. Sie wurde unterschlächtig angetriebn. Der Standort lag im Kreuzungsbereicht Hoemenstr. /Straßburger allee

Heyden

An der Eikesmühle
Die Eickesmühle gehörte nicht zu Odenkirchen, sie lag im Mülforter Bruch an der Odenkirchener Grenze

Eikesmühle heute oder gestern Schlachthof

andere Namen: Eikortzmüle Ersterwähnung 1442
Standort Emil Wienand / Römerstr
Besitzer
Herr zu Rheydt Stillegung 1944 durch Fliegerangrif

Kohr Papiermühle

Die Papiermühle im Kohr lag in Geistenbeck an einem zur Niers hinfließenden Bach (Papierbach). Auch genannt Geistenbecker Papiermühle
Sie gehörte zum Haus Odenkirchen und wurde 1723 urkundlich erwähnt. Es wurde Papier hergestellt. Bis zu ihrer Schließungn in der 2. Hälfte des 19. Jhd gehörte sie einer Familie Greeven



siehe XXXXXI S52

Schelsen

Mühlenhof Schelsen
Schelsen hatte Gerüchten zur Folge 2 Windmühlen

Rheydt Schlossmühle

Siehe Historische Mühlen und die nähere Beschreibung hier

Zoppenbroicher Mühle

Die Zoppenbroicher Mühle lag unmittelbar neben dem Schloss auf dem rechten Niersufer. Zoppenbroich wurde seit 1763 von Odenkirchen aus verwaltet und an die Familie Bouget verpachtet.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren