Startseite
Clara Weller
Paul Weller
Joel Müller
Rauhaardackel Dora
Kapellen
Kapellen NL
    Brabant
    Noord Limburg
       Arcen
       Broekhuizenvorst
       De Hamert
       Grubbenvorst
       Horst
       Lottum Houthuizen
       Velden Lomm
       Well
    Midden Limburg
    Zuijd Limburg
Kapellen HS
Kapellen MG
Kapellen Neuss
Kapellen Viersen
Kreuze Ehrenmale
Kreuze Ehrenmale HS
Kreuze Ehrenmale MG
Kreuze Ehrenmale VIE
Mühlen
Schlösser Herrensitze
Schlösser Kreis Heinsberg
Schlösser Kreis Neuss
Schlösser Kreis Viersen
Schlösser Limburg NL
Sonstiges
Hobby Wandern
Kontakt/Recht/Literatur
Inhaltsverzeichnis

De Hamert

info

Direkt an der N271 gelegen dirkt gegenüber dem NationalparkMaasduijnen

Auf dem Platz des heutigen Haus De Hamert, nicht zu verwechseln mit dem namensgleichen Restaurant, lag früher eine Bauern Schenke auf dem Weg zwischen Venlo und Nijmegen.
Auf alten Karten wurde dieses Haus mit „Op den Hamer“ bezeichnet.
Auf der Südseite des Hauses begann ein alter Pilgerpfad nach Kevelaer. Am Beginn dieses Weges wurde 1663 eine kleine Kapelle gebaut. aushttp://www.barrierfree-tourism.eu/Naturpark-De-Hamert.361.0.html

Redengevende omschrijving Rijksdienst voor de Monumentenzorg

Heiligenbeeldhuisje met gecementeerde muren en leien dak met het jaartal 1663 in ijzer. (Staande langs westzijde Rijksweg Nijmegen-Venlo). Datum: 21-01-1970

Bouwgeschiedenis

De wegkapel werd in 1663 gebouwd in opdracht van de heer van Well ter gelegenheid van het huwelijk van Hendrik de Pas en Juliana van Limburg Stirum. Oorspronkelijk stond de kapel aan de Oude Baan in Well. In 1885 is de kapel verplaatst naar de huidige locatie.

In juni 2009 werd de kapel een aantal meters verplaatst. Op 1 september 2010 werd de kapel opnieuw ingezegend.

Heiligenhäuschen mit zementierten Mauern und Schieferbedachung mit der Jahreszahl 1663 in Eisen. Steht langs Reichsweg Nimwegen Venlo am Gelderischen Nierskanal
Die Wegekapelle wurde 1663 in Auftrag des Herrn von Well gebaut. Anlass war die Hochzeit von Hendrik de Pas und Juliana von Limburg Stirum.Ursrünglich stand die Kapelle an Oude Baan in Well. 1885 ist die Kapelle an den jetzigen Platz gesetzt worden. Im Juni 2009 wurde der Standplatz um ein paar Meter erändert. Am 1.9.2010 wird sie erneut versetzt.
aus http://www.kerkgebouwen-in-limburg.nl



Nach oben

An der Mündung des Gelderner Nierskanals




Nach oben