Sie sind hier: Startseite » Kapellen MG » Horst

Horst

Info

MG-Horst um 1805
MG-Horst um 1805 Bureau topographique de la carte des quatre Départements réunis de la rive gauche du Rhin 1801, 1815-1815 Diese Bild- oder Mediendatei ist gemeinfrei

Horst gehört zum Ortsteil Schelsen. Die Kapelle liegt direkt neben Haus Horst Erbaut 1931,Da sie nach dem Kriege zu verfallen drohte wurde sie 1979 renoviert aus I62

Denkmalliste MG
Die Kapelle liegt nördlich der Zufahrtsweges zur Vorburg des Wasserschlosses "Haus Horst". Freistehende Kapelle aus unverputztem Ziegelstein unter Satteldach. Gedrückter quadratischer Dachreiter mit sehr flachem Dach und filigranem Kreuz. Die Gebäudeecken sind durch je eine Eckquaderung aus Ziegelsteinfeldern betont, die in je einen gemauerten Stufenbogen an den beiden Giebelseiten übergeht. Die Frontseite zeigt ein Spitzbogenportal mit erneuertem Schmuckgitter, das durch seine Gestaltung die Bogenform aufnimmt. An den beiden Langseiten je drei Spitzbogenfenster auf gemeinsamer durchlaufender Sohlbank und Fensterrahmung aus schräg gestellten Ziegelsteinen. Im Inneren ein zeitgenössischer Altar.

Das Objekt ist aus architekturhistorischen Gründen und sozialhistorischen Gründen als Baudenkmal schützenswert.

hl.Kreuz

direkt in der Einfahrt zum Haus Horst
direkt in der Einfahrt zum Haus Horst