Keyenberg

info

Tranchot  Müffling Westrich
Tranchot Müffling Westrich Quelle Wikipedia Bureau topographique de la carte des quatre Départements réunis de la rive gauche du Rhin 1801, 1815-1815 Diese Bild- oder Mediendatei ist gemeinfrei

Keyenbergist ein ländlich geprägter Stadtteil von Erkelenz, Kreis Heinsberg, in Nordrhein-Westfalen. In den kommenden Jahren muss das Dorf dem Tagebau Garzweiler der RWE Power AG weichen und muss daher umgesiedelt werden.

zu den Bildern:

- Holzweilerstr
- Kreuze PFarrkirche
- Keyenberger Markt
- Postweg
- Oberwestrich- Steinkreuz Boschemischerstr Die vorhanden Gedenkstätte an die gefallenen der Kriege ist hier unter http://www.ehrenmale-kreis-dueren.de/ Überregionales-> Ortschaften->Braunkohletagebau Garzweiler II zu sehen

Steinkreuz

dazu
dazu Boschemicher Straße. Kreuz von 1852. zuletzt renoviert 1984.Vorne"dem Herrn gewidmet von der gottliebenden NAchbarschft" Rechts: "Der gute hirte gibt sein Leben für die Schafe" aus III.172 Im Jahre 1852 unternahmen die Nachbarn am sog. Kämkens End eine Sammlung freiwilliger Beträge und ließen an der Stelle, an dem ein verfallenens Kreuz gestnaden hatte ein neues aus Namurer Stein vom Steinhaumeister Stignon aus Roermond errichten. aus XXXXV S 145

inschrift

um die Kirche

dazu

fussfall 18.jhdt

Gedenkstein 1933 -45 den Kriegstoten der Gemeinde aus III.180f

Grabplatten an der Kirche

dazu

zur 2.
ano 1662 die
25.9 BRIS ORBIT
NOBILIS ET VIR-
TUOSO VIRGO ERLIS-
BETHA DE ZOORS
AETATES SUAE 82
CUIUIS ANIMA : REQUI-
ESCAT IN PACE

Im Jahre 1662
am 25. Nov. starb
die vornehme und tugend-
hafte Jungfrau Elis-
beth von Zours
im 82. Lebensjahr.
ihre Seele möge ruhen in frieden aus III.182

Markt

dazu
dazu Keyenberger Markt von 1865/1955. bis 1864 stand ein inzwischen morsch gewordenens Kreuz. aus III.170

inschrift

geschichte
geschichte auf Initiative des Vikars W.Heim Boddenberg wurde ein vorhandenes morsches Kreuz durch ein neues ersetzt. Steinmetz Bachem in Neuss. 2 jahre später wurde es als Missionskreuz geweiht. 1980 wurde das obige Kreuz durch einen STurm zerstört. Auf initiative der Sebastianums Bruderschaft Keyenberg wurden die Mittel für ein neues STeinkreuz beschafft aus XXXXV 139f

Postweg Ecke Holzweilerstr

dazu
dazu Kreuz von 1909. Inschrift: Wir beten dich an Herr Jesus Christe/und preisen dirch denn durch dein hl/ Kreuz hast du die Welt erlöst. Errichtet 1909. aus III.173 Völlig unbekannt ist das an der Stelle des Kreuzes einst ein Heiligenhäuschen stand. Im Jahre 1849 errichtete dei Witwe Wilhelm Klein und Heinirch Boßan dieser Stelle ein aus Königswinterstein gefertigtes Kreuz, das 1852 eingeweiht wurde. Dieses kreuz wurde 1908 vom Blitz getroffen und zerstört. Darufhin ließen die Geschwister Heinrich und Anna Maria Schmitz durch den Steinhauer Sperber aus Mönchengladbach ein neues Kreuz aus belgischem Granit errichten, das 1909 eingeweiht wurde (Kosten 512 Mark) aus XXXXV S 142f

Heiligenhäuschen

dazu
dazu an der Holzweilerstr 18.Jhdt.III.180 der barocke Bilderstock sollte aus dem 17 Jhd stammen xxxxV s 148 f

Oberwestrich

dazu
dazu 19.jhdt

Grabsteine Oberwestrich

dazu

Die Steine Stammen vom Friedhof Bedburdyk ANf 18.Jhdt.


1720 d 23 februar
ist der ehrsame
Johannes Funkell
im H. entschlafen
GTDS

aus III.185